Welle rot

Infusionstherapie

Eine Infusionstherapie ist eine Therapie, wo bestimmte Medikamente oder Nährstoffe über einen Schlauch mit Nadel in die Vene eines Patienten gegeben werden. 


In der Naturheilkunde werden Nährstoffe (Vitamine, Aminosäuren, Mineralstoffe, Elektrolyte, Chelatoren) gern als Infusion gegeben, um einen Mangel dieser Stoffe aufzufüllen. Denn oftmals sind aufgrund von unterschiedlichen Gegebenheiten die Mängel ausgeprägter, so dass sie recht lange brauchen, um sie Oral aufzunehmen. 
Um einen schnellen Effekt zu verspüren, sind Infusionen eine sehr schöne Therapiemöglichkeit, gerade wenn es um Erschöpfung, Burn-Out, Infektanfälligkeit oder Schwermetallbelastungen geht.

In der Regel werden die Infusionen als Kur gegeben und beim Auffüllen von Nährstoffen auch durch eine Laboruntersuchung kontrolliert. 
So kann man die Infusionstherapie individuell zusammenstellen.

Diagnose
Am Anfang steht immer die Anamnese. Wenn sich nun herausstellt, dass eine Infusionstherapie ratsam ist, werden erstmal die Beweise gesammelt. Das heißt, es wird eine Labordiagnostik gemacht. Nachdem das Ergebnis da ist, schauen wir gemeinsam, wie die Therapie aussehen könnte. 

Menü schließen